Termine und Neues

Corona (1)

Die Bürgerstiftung Düren setzt zur Zeit alle Projektaktivitäten aus, bis die Beschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund der derzeitigen Epidemie wieder aufgehoben worden sind.
» mehr
» Archiv

Vorträge

Vor einigen Jahren hat die Bürgerstiftung Düren bereits einige Vorträge innerhalb der „Über das Blicken“ genannten Reihe organisiert. Im weitesten Sinne soll es um unterschiedliche Blickwinkel und Sichtweisen gehen.

1. Den Auftakt zu dieser sehr unregelmäßig weitergeführten Reihe machte im Jahre 2004 der Kunsthistoriker Professor Georg Bussmann mit einem Vortrag über Kunst als Erfahrung

Dazu sind drei Pressemitteilungen erschienen (die leider zur Zeit nicht verfügbar sind):

 

2. Noch in demselben Jahre sprach der Architekt Professor Wolfgang Meisenheimer über „Die Architektur und das Auge“

Die Presse hat über diese Veranstaltung mit einer Mitteilung reagiert (zur Zeit nicht verfügbar): Vortrag über die optische Wirkung der Architektur. Professor Meisenheimer bei Bürgerstiftung zu Gast (Dürener Zeitung, 11.05.2004)

 

3. Der Astronaut Hans Schlegel ermöglichte den Zuhörern im Jahre 2009 viele neue Sichtweisen über das All und das Leben

Auch über diesen Vortrag berichtete seinerzeit die Presse (zur Zeit nicht verfügbar):

 

4. Im Jahre 2011 setzte der Augenarzt Prof. Krieglstein die Reihe mit einem Vortrag über die Fallstricke der visuellen Wahrnehmung im Alltag und in der Kunst fort. Er forderte die Zuhörer auf, nicht das zu glauben, was sie sehen. In der Presse sind zwei Artikel darüber erschienen (zur Zeit nicht verfügbar):

 

5. Gegen Ende des Monats Januar des Jahres 2018 ist diese Reihe mit den Wissenschaftlern Bergita und Urs Ganse fortgesetzt worden, die das „Kleine Handbuch für angehende Raumfahrer“ geschrieben haben und uns über das Blicken in den Weltraum berichtet haben. Im Anschluss daran gab es für alle Eß- und Trinkbares, um den Abend bei Gesprächen abzurunden.

Die Presse hat über diesen Vortrag einige Tage später berichtet: 

Die Gefahren bei den Spaziergängen im All. Die Wissenschaftler und Geschwister Dr. Bergita und Dr. Urs Ganse informieren im voll besetzten Gesellschaftsraum des Leopold-Hoesch-Museums die Zuhörer mittels eines kleinen Handbuchs für angehende Raumfahrer (Dürener Zeitung, 10.02.2018)

Hier können Sie die Seite des Kleinen Handbuchs aufrufen.

In der Aachener Zeitung ist zudem ein einseitiges Interview mit Herrn und Frau Ganse erschienen, das Sie hier nachlesen können (zur Zeit nicht verfügbar): Dürener Zeitung, 12.02.2018